bild2_kl
bild3_kl
bild4_kl
Das Filmen dient vor allem dem Nachweis der Welpen, der Ermittlung ihrer Anzahl und ihres Geschlechts sowie dem frühzeitigen Ausschließen/ Erkennen von eventuellen Hybridisierungen. Nach Möglichkeit werden jedes Jahr Aufnahmen von jedem Rudel gemacht.
Da insbesondere erwachsene Wölfe ausgesprochen vorsichtig sind und die Anwesenheit eines Menschen sehr schnell wahrnehmen, erfordert es viel Vorbereitung, Geduld und Erfahrung, um die Tiere zu filmen ohne sie in ihrem natürlichen Verhalten zu stören.
Das Filmmaterial, zum größten Teil gefilmt von dem Biologen und Tierfilmer Sebastian Koerner, wird auch für die Öffentlichkeitsarbeit des Kontaktbüros Wolfsregion Lausitz zur Verfügung gestellt. (Standbilder aus Filmaufnahmen)